direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Publikationen

Monographie
2014
Sexualität und Biomacht. Vom Sicherheitsdispositiv zur Politik der Sorge. Bielefeld: transcript.
Herausgeberschaften
2018
Prekäre Gleichstellung. Geschlechtergerechtigkeit, soziale Ungleichheiten und unsichere Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft, Wiesbaden: Springer VS (Hg. mit M. Erlemann, M. Norkus, G. Petschick)
2015
Melinda Cooper, Catherine Waldby, Felicita Reuschling, Susanne Schultz: Sie nennen es Leben, wir nennen es Arbeit. Biotechnologie, Reproduktion und Familie im 21. Jahrhundert, Münster: edition assemblage (kitchen politics - queerfeministische interventionen bd. 3, Hg. im Herausgeber_innenkollektiv)
2012
Silvia Federici: Aufstand aus der Küche. Reproduktionsarbeit im globalen Kapitalismus und die unvollendete feministische Revolution, Münster: edition assemblage (kitchen politics - queerfeministische interventionen bd. 1, Hg. zusammen mit B. Adamczak, F. Reuschling, S. Speck, C. Tedjasukmana)
Aufsätze in Zeitschriften und Sammelwerken
Aufsätze z.T. verfügbar auf: tu-berlin.academia.edu/MikeLaufenberg
2018
Sorgende Gemeinschaften? „Demenzfreundliche Kommunen“ zwischen sozialstaatlichem Sparmodel und Emanzipationsgewinn. In: sub/urban. zeitschrift fur kritische stadtforschung 6 (1), S. 77-96.
2018
Feminisierung der Wissenschaft? Affektive Arbeit, Geschlecht und Prekarität in wissenschaftlichen Arbeitsgruppen. In: M.Laufenberg, M. Erlemann, M. Norkus, G. Petschick (Hg.): Prekäre Gleichstellung. Geschlechtergerechtigkeit, soziale Ungleichheiten und unsichere Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft, Wiesbaden: Springer VS, S. 270-307.

2018
Prekäre Gleichstellung – eine Einleitung. In: M. Laufenberg, M. Erlemann, M. Norkus, G. Petschick (Hg.): Prekäre Gleichstellung. Geschlechtergerechtigkeit, soziale Ungleichheiten und unsichere Arbeitsverhältnisse in der Wissenschaft, Wiesbaden: Springer VS, S. 1-25 (zusammen mit mit M. Erlemann, M. Norkus, G. Petschick).
2018
Sexualität als Experiment. Das "Homo-Gen" zwischen genetischem Determinismus und Postgenomik, in: Petra Lucht, Bärbel Mauss (Hg.): Neue Technologien und aktuelle feministische Theoriebildung,  Wiesbaden: Springer VS (im Erscheinen).

2017
Fürsorge, Männlichkeit und Postwachstum - ein Kommentar. In: Feministische Studien 2/17, S. 363-368.
2017
Queer Theory. Identitäts- und machtkritische Perspektiven auf Sexualität und Geschlecht. In: B. Kortendiek, B. Riegraf, K. Sabisch (Hg.): Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung, Wiesbaden: Springer VS, S. 1-10 (Online-Veröffentlichung).
2016
Rassismus, Klassenverhältnisse und Geschlecht an deutschen Hochschulen (gemeinsam mit Encarnación Gutiérrez Rodríguez, Kien Nghi Ha, Jan Hutta, Emily Ngubia Kessé, Lars Schmitt). In: sub/urban. zeitschrift für kritische stadtforschung 4 (2), S.161-190.
2016
Soziale Klassen und Wissenschaftskarrieren. Die neoliberale Hochschule als Ort der Reproduktion sozialer Ungleichheiten, in: N.Baur, C.Besio, M.Norkus, G. Petschick (Hrsg.): Wissen - Organisation - Forschungspraxis. Der Makro-Meso-Mikro-Link in der Wissenschaft, Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 580-625.
2016
"We´re born naked and the rest is drag". Die queere Sprache der Mode. In: O.Knellessen,T. Lewin, A. Oberhauser, H. Suliman (Hg.): Mode und Moden, Zürich: Seismo.
2016
Sexuelle Immunologik. Heteronormativität als biopolitischer Sicherheitsmechanismus, in: María Teresa Herrera Vivar, Petra Rostock, Uta Schirmer, Karen Wagels (Hg.): Über Heteronormativität. Auseinandersetzungen um gesellschaftliche Verhältnisse und konzeptuelle Zugänge. Bd. 45 Forum Frauen- und Geschlechterforschung der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der DGS, Münster: Westfälisches Dampfboot, S. 51-69.
2016
Kritik der biopolitischen Souveränität. Zur Staatskritik bei Foucault und Butler, in: Distelhorst, Lars (Hg.): Staat, Politik, Ethik. Zum Staatsverständnis Judith Butlers, Baden-Baden: Nomos-Verlag, 17-40. 
2016
Die Macht der Medizin. Foucault und die soziologische Medikalisierungskritik, in: Orsolya Friedrich u.a. (Hg.): Nietzsche, Foucault und die Medizin. Philosophische Impulse für die Medizinethik, Bielefeld: transcript, 109-130.
2016
Sorge: Arbeit, Verhältnisse Regime. Rezension auf Soziopolis: www.soziopolis.de/lesen/buecher/artikel/sorge-arbeit-verhaeltnisse-regime/
2015
An Army of Lovers cannot lose, in: Käthe von Bose, Ulrike Klöppel, Katrin Köppert, Karin Michalski, Pat Treusch (Hg.): I is for Impasse. Affektive Queerverbindungen in Theorie_Aktivismus_Kunst, Berlin: b_books, 61-72.
2015
Geschlechtergerechtigkeit in der Wissenschaft. Forschungsbasierte Handlungsempfehlungen am Beispiel der Physik (zus. mit N. Baur, M. Erlemann, S.Hark, P.Lucht, M. Norkus, G.Petschick und E.Scheich), Berlin: Broschüre und PDF. Online: http://www.genderdynamiken.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Broschuere_final.pdf 
2013
Utopisches Begehren. Vorrede zum Queer-Werden, in: jour fixe initiative berlin (Hg.): "Etwas fehlt". Utopie, Kritik und Glücksversprechen, Münster: edition assemblage.
2013
Sexualität in der Krise. Heteronormativität im Neoliberalismus, in: Erna Appelt/Brigitte Aulenbacher/Angelika Wetterer (Hg.): Gesellschaft. Feministische Krisendiagnosen. Bd. 37 Forum Frauen- und Geschlechterforschung der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der DGS, Münster: Westfälisches Dampfboot, 227-245 (zusammen mit Sabine Hark).
2012
Communities of Care: queere Politiken der Reproduktion, in: Reproduktion in der Krise, LuXemburg 4/2012.
2012
„Die Kraft zu fliehen": Queer Theory im Zeitalter der Biopolitik, in: Eva Sänger und Malaika Rödel (Hg.): Biopolitik und Geschlecht. Zur Regulierung des Lebendigen. Bd. 35 Forum Frauen- und Geschlechterforschung der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in der DGS, Münster: Westfälisches Dampfboot, 266-285.
2012
Einleitung oder: Anleitung zum Aufstand aus der Küche, in: Silvia Federici: Aufstand aus der Küche. Reproduktionsarbeit im globalen Kapitalismus und die unvollendete feministische Revolution, Münster: edition assemblage (zusammen mit B. Adamczak, F. Reuschling, S. Speck, C. Tedjasukmana)
2012
Relax, it´s not only a Ghost. On the Im/possibility of Queer Collectivity, In: Sushila Mesquita, Maria Katharina Wiedlack, Katrin Lasthofer (Hg.): Import - Export -Transport: Queer Theory, Queer Critique and Activism in Motion, Wien: zaglossus, S. 27-50 (mit Bini Adamczak).
2011
Zur unmöglichen Möglichkeit queerer Kollektivität, in: Queere De-/Konstruktionen: Von Abtragungen und Baustellen, kulturrisse. Zeitschrift für radikaldemokratische Kulturpolitik, Heft 1/2011, S. 12-15 [mit B. Adamczak].
2011
Auf der Suche nach Wirklichkeit. Epistemologie, Ontologie und die Kritik des Konstruktivismus bei Bruno Latour, in: Tanja Bogusz, Estrid Sorensen (Hg.): Naturalismus | Konstruktivismus: Zur Produktivität einer Dichotomie, Berliner Blätter: Ethnographische und Ethnologische Beiträge, Sonderheft 55/2011, S. 46-59.
2010
Die Kunst, nicht dermaßen naturalisiert zu werden. Fragmente einer Kritik biologischer Sexualitätsdiskurse, in: Online Zeitschrift Kultur und Geschlecht #6.
2009
Natürlich Anders? Zur aktuellen Debatte über genetische Faktoren für Homosexualität, in: Gen-ethischer Informationsdienst (GID) Spezial, Dezember.
2009
Der Preis der Wahrheit: Michel Foucaults Wissenschaftskritik und die Politik post-souveräner Wissenschaften, In: Vanessa Lux, Irene Pimminger u.a. (Hg.): Erkenntnis und Kritik. Zeitgenössische Positionen, Bielfeld: transcript, S. 69-88.

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe