direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Publikationen 2019

2019
Bettina Barthel
Erneuerbare und dezentrale Energien aus postkolonialer Perspektive. Ethnografische Analysen deutsch-tansanischer Partnerschaften. Baden-Baden: Nomos.
Lisa Bor
»Saubermachen ist Arbeit«. In: Janina Henkes, Maximilian Hugendubel, Christina Meyn und Christofer Schmidt (Hg.): Ordnung(en) der Arbeit. Münster: Verlag Westphälisches Dampfboot. S. 228-248.
Andrea Bossmann

Vielfältige Physik. Wissenschaftlerinnen schreiben über ihre Forschung. Wiesbaden: Springer Spektrum. (Hg. mit Deborah Duchardt und Cornelia Denz).


Folke Brodersen
Form und Verjugendlichung von Coming-out als Statuspassage. Zum produktiven Verhältnis von Jugendforschung und Diversitätsorientierung. In: Andreas Heinen, Christine Wiezorek, Helmut Willems (Hg.): Entgrenzung der Jugend und Verjugendlichung der Gesellschaft. Zur Notwendigkeit einer ‚Neuvermessung‘ jugendtheoretischer Positionen. Weinheim, Basel: Beltz Juventa, S. 144-157.
Eric Llaveria Caselles
Perspektiven aus den Trans* Studies. Zwischen anhaltender Gewalt und gesellschaftlichen Transformationsprozessen (Sammelrezension) In: Femina Politica–Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft, 28(2), S. 182-184.
Sahra Dornick

Poetologie des postsouveränen Subjekt. Die Romane Gila Lustigers im Kontext von Judith Butlers Ethik. Bielefeld: transcript.

Sahra Dornick
Auf dem Weg zur utopischen Gesellschaft – Relationalität bei Judith Butler, Sara Ahmed und
Édouard Glissant. In: Femina Politica. Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft, 19(1): S. 46-58.
Sahra Dornick
Zur ‚Internationalisierung’ des Hochschulraums im Kontext neoliberaler Wissenschaftspolitik und Dekolonisierung. In: Daniela Heitzmann und Kathrin Houda (Hg.), Rassismus an Hochschulen. Weinheim: Beltz Juventa. S. 18-37.
Nina Fraeser / E.N. Freshinski
Beziehungsweise Recht auf Stadt. Feministische Perspektiven auf Formen kollektiver Stadtgestaltung. Común (1/2019), S. 18-19.
Sabine Hark
Solidarität subaltern. Demokratische Zerreißproben in neoreaktionären Zeiten. In: Michaela Köttig und Dieter Röh (Hg.), Soziale Arbeit in der Demokratie - Demokratieförderung in der Sozialen Arbeit. Opladen: Verlag Barbara Budrich. S. 22-35. 
Sabine Hark
Same same but different? Einige Anmerkungen zur Frage des Wandels im Geschlechterverhältnis in der bürgerlichen Moderne. In: Barbara Rendtorff, Birgit Riegraf, Claudia Mahs (Hg.), Struktur und Dynamik - Un/Gleichzeitigkeiten im Geschlechterverhältnis. Wiesbaden: Springer. S. 171-178. 
Sabine Hark
Wer hat Angst vor Gender Studies? Über
Feminismus, Gender und die Zukunft der Geschlechterforschung in neoreaktionären Zeiten, in: Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung: Beiträge zur ersten gemeinsamen internationalen Konferenz der Fachgesellschaften für Geschlechterforschung/-studien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, Hg. von Julia Scholz, et al., 2019, S. 27-42
Sabine Hark / Hanna Meißner
Das Denken des Möglichen. Kritische Theorie als Projekt des Zusammenhangs von Erkenntniskritik und Gesellschaftskritik – Feministische Reartikulationen, in: Handbuch Kritische Theorie, hrsg. von Uwe Bittlingmayer et al., Wiesbaden: Springer VS, S. 755-775.
Sabine Hark / Hanna Meißner
„Judith Butler“. in: Radikale Demokratietheorie. Ein Handbuch, hrsg. von Dagmar Comtesse et al., Berlin: Suhrkamp, S. 228-238.
Katrin M. Kämpf
Pedophilia Screening in Technosecurity Culture. The Construction of Dangerous Sub-populations in the Name of Security. In: Science as Culture, Special Issue: Technosecurity 2019.
Anna Kasten
Alleinerziehende Mutterschaft. Eine Technologie heteronormativer Familienordnung in Deutschland und Polen, Bielefeld: transcript.

Anna Kasten
Recht als Bezugsdisziplin der Sozialen Arbeit. Die Herausbildung von sozialarbeiterischen Rechtsgestaltungskompetenzen als queer_feministische Rechtskritik?!. In: Forum Sozial, 19(2): S. 46-50.
Anna Kasten
Rechtliche Imaginationen der Heteronormativität über die Verwandtschaftsbeziehungen zwischen Mutter, Vater und Kind in Urteilen zum § 1 Abs. 3 Unterhaltsvorschussgesetz (UhVorschG). In: GENDER. Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft, 19(2): S. 26-40.
Anna Kasten
Wie wollen wir leben? Margalits Konzept einer anständigen Gesellschaft und dessen Bedeutung für die Theoriebildung in der Sozialen Arbeit. In: Michaela Köttig,
Dieter Röh (Hg.), Demokratie in der Sozialen Arbeit – Demokratieförderung in der und Sozialen Arbeit. Opladen: Verlag Barbara Budrich. S. 58-66.
Tanja Kubes
New Materialist Perspectives on Sex Robots. A Feminist Dystopia/Utopia?. In: Social Sciences. 8 (8). 224. www.mdpi.com/2076-0760/8/8/224
Tanja Kubes
Bypassing the Uncanny Valley: Postgender Sex Robots and Robot Sex beyond Mimicry. In: Techno:Phil - Aktuelle Herausforderungen der Technikphilosophie. Marc, Coecklebergh; Janina, Loh (Hg.). Stuttgart: J.B. Metzler Verlag, S.59-73.

Tanja Kubes
Sexroboter – Queeres Potential oder materialisierte Objektifizierung? In: Cyborgs revisited: Zur Verbindung von Geschlecht, Technologien und Maschinen. Feministische Studien Heft 2/2019. S. 351-362.
Tanja Kubes / Susanne Ihsen
Humanistic Issues in Engineering and Engineering Education. A perspective from Gender Studies at a Technical University in Germany. In: Engineer with a Humanistic Soul. The place and role of humanistic issues in technological discourse. Joanna, Sosnicka (Hg.).
p.337-353.
Petra Lucht
„Gender Studies in MINT. Das „Forschende Lernen und Lehren“ in Projektmodulen des Studienprogramms „Gender Pro MINT“ der TU Berlin“. In: Dagmar Heymann, Bärbel Mauß, Claudia Schuster und Astrid Venn (Hg.), 40 Jahre Frauen in Naturwissenschaft und Technik. Feministisch 4.0. Mössingen-Talheim:Talheimer Verlag. S. 123 - 125.
Bärbel Mauß, Dagmar Heymann, Claudia Schuster & Astrid Venn (Hg.)
40 Jahre Frauen in Naturwissenschaft und Technik. Feministisch 4.0. Mössingen-Talheim:Talheimer Verlag.
Hanna Meißner / Sabine Hark
Geschlechterverhältnisse und die (Un-)Möglichkeit geschlechtlicher Vielfalt.
(http://www.bpb.de/gesellschaft/gender/geschlechtliche-vielfalt-trans/245179/geschlechterverhaeltnisse-und-die-
un-moeglichkeit-geschlechtlicher-vielfalt?p=all)
Inga Nüthen / Christiane Leidinger
Antisexismus von rechts? Eine linke Antwort auf das rechte Hegemonieprojekt muss sexualisierte Gewalt in gesellschaftlichen Verhältnissen denken. In: analyse & kritik - Zeitung für linke Debatte und Praxis, 19(649).
Inga Nüthen, Isabel Collien & Maike Sarah Reinerth
Was bleibt, wenn eine* den Glitzer abkratzt? Über Potentiale und Grenzen von Open Educational Resources (OER) am Beispiel von zwei Kursen im Bereich der Geschlechter- und Intersektionalitätsforschung: (https://mediastudies.hypotheses.org/1255)
Inga Nüthen
Was gehört zum Kern des Fachs? Kämpfe um die Institutionalisierung feministischer Politikwissenschaft am OSI (und was wir daraus lernen können)“. In: Philipp Mattern et. al. (Hg.), Abschied vom Unzeitgemäßen? Politische Ideengeschichte im Widerstreit. Festschrift für Klaus Roth. Hochschule 11., BdWi-Verlag, S. 47–64.
Inga Nüthen
Schwul-lesbische Klassenpolitiken: mit Lesbians and Gays Support the Miners (LGSM) politische Solidarität unter Bedingungen von Differenz denken. In: Femina Politica 28, Nr. 2 (2019): S. 26–40.
Aline Oloff
Rezension von: Kristina Schulz (Hg.), The Women‘s Liberation Movement. Impacts and Outcomes. Oxford u.a.: Berghahn Books 2017
Myriam Raboldt
»Auf der Suche nach einer Kultur- und Technikgeschichte der männlichen Genitalprothetik«.
In: Der Urologe 58 (2): S.159–67.
Myriam Raboldt
Rezension von: Karin Harrasser: Prothesen. Figuren einer lädierten Moderne. Berlin 2016, H-Soz-Kult:, www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbue-
cher-26663
Sebastian Scheele
Caring Masculinities als identitätspolitische Strategie? Einige skeptische Thesen zum transformativen Potential, In: Sylka Scholz, Andreas Heilmann (Hg.), Caring Masculinities? Männlichkeiten in der Transformation kapitalistischer Wachstumsgesellschaften. München: oekom, S. 147-157.
Francis Seeck
Caring for the Death? Engagierte Forschung im Feld anonymer behördlicher Bestattungen. In: Beate Binder, Sabine Hess (Hg.), Care: Praktiken und Politiken
der Fürsorge: Ethnographische und geschlechtertheoretische Perspektiven, Leverkusen-Opladen: Verlag Barbara Budrich, S. 159 - 174.
Francis Seeck
Queering Care. LGBTI-Personen haben spezifische Pflegebedürfnisse. In: An.schläge. 19(1).
Pat Treusch
Performing the Kitchen: Becoming a Queering Witness to the Enactments of Subject-Object Relations in a Robotic Kitchen Lab. In: C. Hasse und D. M. Søndergaard (Hg.): Designing Robots – Designing Humans, London and New York: Routledge, S. 40-54.
Pat Treusch / Philipp Graf
Und dann fängt er einfach an, den Ball auf den Boden zu werfen!“ Einsichten in Interaktionsverhältnisse als Statusverhandlungen mit dem humanoiden Roboter Pepper. In: Jannis Hergesell, Arne Maibaum und Martin Meister (Hg.): Genese und Folgen der „Pflegerobotik“. Weinheim Basel: Beltz Juventa, S. 46—61.
Pat Treusch, Claude Draude, Goda Klumbyte & Phillip
Lücking
Situated Algorithms: A Sociotechnical Systemic Approach to Bias. in: Online Information Review, special issue on “Social and Cultural Biases in Information, Algorithms, and Systems”, Hrsg: Jo Bates, Paul Clough, Robert Jäschke, Jahna Otterbacher, Kristene Unsworth.
Pat Treusch, Dagmar Lorenz-Meyer & Xin Liu
Feminist Technoecologies: Reimagining Matters of Care and Sustainability. (Special Issue as Book-Series) London and New York: Routledge.
Juliette Wedl, Veronika Mayer & Janina Becker
Identitätenlotto: ein Lehr-Lern-Spiel quer durchs Leben zum Thema Gender, Vielfalt und soziale Ungleichheit. In: Simone Kauffeld, Julius Othmer, (Hg.), Handbuch Innovative Lehre. Wiesbaden: Springer. S. 269-285
Juliette Wedl / Sandra Winheller
E- & Blended-Learning-Lehreinheiten aus den Gender Studies : Band 2. Hg. vom Braunschweiger Zentrum für Gender Studies. Braunschweig: UB Braunschweig.
Juliette Wedl
Identitätenlotto. Ein Spiel quer durchs Leben - ein von Juliette Wedl entwickeltes Themenspiel rund um Gender & Diversity. www.identitaetenlotto.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe