direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

2014

2014
Mike Laufenberg
Sexualität und Biomacht. Vom Sicherheitsdispositiv zur Politik der Sorge. Bielfeld: transcript. 
Sabine Hark, Paula Villa
Attacken auf die Geschlechterforschung. Das dubiose Gender. In: Der Tagesspiegel, 17.12.2014
Sabine Hark
Nur keine heterosexuelle Panik! In: Frankfurter Allgemeine, 10.12.2014
Hanna Meißner
Von der Romantik imaginärer Verluste: Bringing the material back in?. In: Femina Politica - Zeitschrift für feministische Poltikwissenschaft, Budrich Verlag, 106-115.
Sabine Hark
Gender Studies. Exzess, Verunsicherung … oder doch nur Wissenschaft? In: TU intern, November 2014.
Inka Greusing, Claudia Ermel
Experiment Studentin - Ein schulübergreifender Oberstufenkurs des Techno-Clubs an der Technischen Universität Berlin und sein Informatik-Projekt. In: Carmen Leicht-Scholten et. al (Hrsg.): Informatikkultur neu denken - Konzepte für Studium und Lehre. Integration von Gender und Diversity in MINT Studiengängen. Wiesbaden: Springer Vieweg Verlag, 57-70.
Petra Lucht 
Usability und Intersektionalitätsforschung - Produktive Dialoge. In: Marsden, Nicola / Kempf, Ute (Hrsg.): Gender-UselT. HCI, Usability und UX unter Gendergesichtspunkten. Oldenbourg, München: De Gruyter, S. 37-52.
Hannah Fitsch
What Goes Around Comes Around. Visual Knowledge in fMRI and its Implications for Research Practice. In: Sigrid Schmitz et. al (Hrsg.): Gendered Neurocultures. Feminist and Queer Perspectives on Current Brain Discourses. Wien: zaglossus.
Hannah Fitsch 
Scientifically assisted telepathy? Objektivierung und Standardisierung in der modernen Hirnforschung. In: Blame it on the Brain. Der Hype um die Neurowissenschaften.47/2014. Leipzig: Phase 2, 5-7.
Regina Frey, Marc Gärtner, Manfred Köhnen, Sebastian Scheele
Gender, Wissenschaftlichkeit und Ideologie - Argument im Streit um Geschlechterverhältnisse. Berlin: Heinrich-Böll-Stiftung, Gunda-Werner-Institut.
Thomas Gloy
Fritz Bernsteins Soziologie des Judenhasses. In: Hans-Joachim Hahn/ Olaf Kistenmacher (Hrsg.): Beschreibungsversuche der Judenfeindschaft. Zur Geschichte der Antisemitismusforschung vor 1944. Berlin: De Gruyter, o.S.
Sabine Hark
Homophobie: Die Angst des Alphatierchens um die alte Geschlechterordnung. In: Der Tagesspiegel, 06.05.2014.
Sabine Hark
Transreflexionen. Transformation von Wissenschaft - intersektionaler Feminismus - transdisziplinärer Beziehungssinn. In: Gerline Malli/ Susanne Sackl-Sharif (Hrsg.): Wider die Gleichheitsrhetorik. Soziologische Analysen - theoretische Interventionen. Münster: Westfälisches Dampfboot, 195-206.
Sabine Hark
Die Möglichkeit »zugleich Nein zur einen und Ja zur anderen Lebensweise zu sagen« (Judith Butler). Zu Rahel Jaeggi, Kritik von Lebensformen (Frankfurt am Main 2013). In: Zeitschrift für philosophische Literatur 2.3, 28-34. Erschienen unter: zfphl.de/index.php/zfphl/issue/view/4
Sabine Hark
Kontingente Fundierungen: Über Feminismus, Gender und die Zukunft der Geschlechterforschung. In: Anne Fleig (Hrsg.): Die zukunft von Gender. Begriff und Zeitdiagnose. Frankfurt am Main/ New York: Campus Verlag, 51-75.
Käthe von Bose
Räume in Bewegung - Zu Praktiken der Produktion und Aneignung von Raum bei Reinigungsarbeiten im Krankenhaus. In: Arno Görgen, Thorsten Halling (Hrsg.): Verortungen des Krankenhauses. Stuttgart: Steiner Verlag, 117-130.
Sabine Hark
Schweigen die Sirenen? Epistemische Gewalt und feministische Herausforderungen. In: Steffi Hobuß/ Nicola Tams (Hrsg.): Lassen und Tun. Kulturphilosophische Debatten zu Verhältnis von Gabe und kulturellen Praktiken. Bielefeld: transcript, 99-118.
Sabine Hark
Vom Erfolg überholt? Feministische Ambivalenzen der Gegenwart. In: Dennis Hänzi/ Hildegard Matthies/ Dagmar Simon (Hrsg.): Erfolg. Kostellationen und Paradoxien einer gesellschaftlichen Leitorientierung. Sonderband, Leviathan 42/29, 76-91.
Bärbel Mauß, Petra Lucht
Gender und Diversity in Technik, Wissenschaft und Praxis - Das Zertifikatsstudienprogramm GENDER PRO MINT an der TU Berlin. In: CEWS journal Nr. 94, 31-34.
Sebastian Scheele
Einige Überlegungen zur geschlechterpolitischen Institutionalisierungs-Lücke. Follow-Up-Kommentar zum Aufruf »Gleichstellung jetzt - Gelcishtellungspolitik stärken«, Februar 2014. Erschienen unter: gleichstellung-jetzt.net/stimmen-2/

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions