direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Die 7. Uferpost ist da!

Lupe

Geschlechterforschung trifft Politik – Politik trifft Geschlechterforschung. Unter diesem Titel hatte die Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Geschlechterforschungseinrichtungen Berliner Hochschulen (afg) im Mai gemeinsam mit der Überparteilichen Fraueninitiative Berlin (üpfi) zu einer Veranstaltung im Berliner Abgeordnetenhaus geladen. Den stetigen Anfeindungen der Gender Studies sollte mit Kompetenz statt Vorurteil, mit Kritik statt Angriff, mit Dialog statt Hass begegnet werden. Der maßgeblich auch vom ZIFG mitgestaltete Abend war sicher ein Höhepunkt im Sommersemester. Mehr dazu auf Seite 21 der UFERPOST. Ein weiterer Glanzpunkt war die Ausstellung »uni-form? Körper, Mode und Arbeit nach Maß«, die vom Projekt Gender Technik Museum am ZIFG im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam realisiert wurde. Ausführlicher berichten wir hierzu auf Seite 22. Im zweiten Teil unserer Ringvorlesung Gender Goes Science stellten wir erneut Projekte vor, die Geschlechterforschung als kritische Ontologie der Gegenwart betreiben. Hier standen auf den ersten Blick so unterschiedliche Phänomene wie AIDS-Atlanten, queere TV-Serien, Webseiten von Intimchirurg*innen und Lady*feste im Mittelpunkt. Was das alles doch miteinander zu tun hat, lesen Sie auf Seite 24.

In der Rubrik »Feature: Ein Promotionsprojekt« stellen wir diesmal das Projekt von Anna Kasten mit dem Titel »Konstruktionen alleinerziehender Mutterschaft in Deutschland und Polen« vor. Wir berichten von abgeschlossenen und neuen Forschungsprojekten und -initativen am ZIFG sowie aus dem Programm Gender Pro MINT und dem Techno-Club. Wir begrüßen die neuen Mitarbeiter*innen am ZIFG und stellen die aktuellen Publikationen der Mitarbeiter_innen und Doktorand_innen vor.

Im zweiten Teil der UFERPOST findet sich das Kommentierte  Lehrveranstaltungserzeichnis. Wir stellen die Inhalte der Lehre vor, geben einen Überblick zu den Leistungsanforderungen und zur Anrechenbarkeit in den Studiengängen der TUB. Hinweisen möchten wir an dieser Stelle auch auf das Programm Gender Pro MINT sowie das »Projektlabor: Gender in Natur- und Technikwissenschaften (PLg)« im Rahmen des Orientierungsstudiums MINTgrün.

Die komplette Ausgabe finden Sie hier.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe