direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

UFERPOST_15

Lupe [1]

Die Uferpost 15 ist da!

Ein Guest-Editorial von Maisha M. Auma

Diese Ausgabe der Uferpost kommt zu einer Zeit voller Ungewissheiten. Das Wintersemester 2020/21 ist nun doch zu einem weiteren vorwiegend digitalen Semester geworden. Die Option, Präsenzelemente im Freien zu gestalten oder bei weit geöffneten Fenstern, erscheint angesichts der nahenden Abkühlung nicht besonders attraktiv. Eine Zeit (auch erzwungener) Lehr- und Lerninnovationen wird, zunächst auf unbestimmte Zeit verlängert. Währenddessen befassen wir uns am ZIFG, wie an vielen anderen Zentren der Frauen- und Geschlechterforschung mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unsere Arbeitsbedingungen in Lehre, Forschung, Studium, Veranstaltungsgestaltung und Publikation. Positiv an der rasanten Digitalisierung von Inhalten und Formaten des wissenschaftlichen Lebens sind vor allem die Zunahme an ortsunabhängigen Lehr- und Veranstaltungskooperationen. Daraus können neue, kollaborative Formen des Forschens, Lehrens und Publizierens entstehen. Schmerzlich vermisst wird jedoch das soziale Leben auf dem Campus, der soziale Austausch und die gemeinsame Entwicklung von Ideen, zeitgleich in Präsenz, im selben physischen Raum. Sicherheit geht aber vor! Die Idee einer solidarischen Gemeinschaft, die sich gegenseitig von den verheerenden Folgen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2 Virus schützt, leitet auch in diesem Semester unsere Zusammenarbeit am ZIFG.

Ein zweites großes Thema hat sich in diesem politisch, gesundheitlich und sozial turbulenten Jahr aufgetan – nämlich die Transnationalisierung einer gesamtgesellschaftlichen Auseinandersetzung mit Rassismus und Rassismuskritik. Dieses Thema wurde durch die Verfilmung und Veröffentlichung der Tötung des 46-Jährigen George Floyd Ende Mai 2020 ausgelöst. Am ZIFG gehört die Auseinandersetzung mit strukturellem Rassismus und seine Intersektionen in unterschiedlichen Fokussierungen, zu einem bedeutenden Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit in der Gender Studies Lehre, Forschung und Praxis. Vor allem in Anschluss an der Schwarzen queerfeministischen Gerechtigkeitsarbeit der #BlackLivesMatter Bewegung heben wir in der aktuellen Debatte die intersektionale Fundierung dieser gesellschaftlichen Interventionen hervor. Ein bedeutender Schwerpunkt in diesem Semester legen wir daher auf solche Thematisierungen, die Rassismus und Rassismuskritik in geschlechtertheoretischer Perspektive schärfen. Dazu gehören Lehrveranstaltungen zu Dekolonialität und Feministischer Kritik. Dazu gehört vor allem die Ringvorlesung »Bildung Dekolonisieren«, die in diesem Wintersemester stattfindet. Die Ringvorlesung befasst sich mit der Aufarbeitung der deutschen Kolonialgeschichte in Universitäten. Was bedeutet die Tatsache, dass Deutschland Teil der kolonialen Konstellation war, für das Forschen und Lehren an einer deutschen Universität? Diese Frage wird bezogen auf die Fächer Bildungs- bzw. Erziehungswis- senschaften und Gender Studies diskutiert. Und auch der Wissenschaftstag #4GenderStudies wird dieses Jahr zum Schwerpunkt: »Rassismus und seine Intersektionen« am 18. Dezember 2020 veranstaltet. An der Schnittstelle zwischen Gender Studies und Rassismuskritik soll zudem die dringende Notwendigkeit eine Institutionalisierung von Intersectional Black Studies erörtert werden.

Im grünen Teil der Uferpost finden Sie wie immer, das kom- mentierte Verzeichnis der Lehrveranstaltungen am ZIFG. Hier stellen wir die verschiedenen Zertifikate vor, die am ZIFG erworben werden können, präsentieren, worum es in den Se- minaren gehen wird, und informieren über Leistungsanforderungen sowie die Anrechenbarkeit in den Studiengängen der TUB.

Wir wünschen viele Anregungen bei der Lektüre dieser 15. Ausgabe der Uferpost und freuen uns auf ein erkenntnisreiches digitales Semester mit euch und Ihnen.

Berlin, den 19.10.2020 Maisha M. Auma

 

Die Uferpost als PDF findet ihr hier [2].

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008