direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

2018-07-12, Prof. Dr. Corinna Bath, Feministische STS für bessere technische Produkte. Beispiele, Methoden und Herausforderungen.

Lupe [1]

12.06.2018, Prof. Dr. Corinna Bath, TU Braunschweig [2]

Abstract: Die Übersetzung differenzierter Theorien und analytischer Erkenntnisse aus den Feminist Science and Technologie Studies in die konkrete Entwicklung von Technologie erfordert enorme Anstrengungen von beiden Seiten. Im Vortrag stelle ich gelungene Beispiele und diesen zugrunde liegende Methoden/Vorgehensweisen vor. Dabei werde ich zugleich Herausforderungen und Grenzen des Ansatzes diskutieren. 

Kurzbiographie: Corinna Bath ist Professorin an der TU Braunschweig und Ostfalia Hochschule für Ange­wan­dte Wissenschaften. Sie leitet die Arbeitsgruppe „Gender, Technik und Mobilität“ an der Fakultät für Maschinenbau und ist Sprecherin des interdisziplinären, hochschul­übergreifen­den Promotionsprogramms „Konfigurationen von Mensch, Maschine und Geschlecht. Interdisziplinäre Analysen von Technikentwicklung“. Ihre Forschungs­schwerpunkte sind Geschlechterfor­schung in Maschinenbau und Informatik, Wissenschafts- und Technik­forschung, sozial gerechte und ethische Gestaltung von Technologien, Feministische Theorie und Epistemologie, Inter- und Transdisziplinarität. 

Interview [3]

Graphic Recording [4]

  • ++ Ringvorlesung Startseite ++ [5]
2018-04-26, Prof. Dr. Petra Lucht, Eröffnungsvortrag, Politiken der Artefakte und des Wissens. Transdisziplinäre Gender Studies in MINT und Planung [6]
 
2018-05-03, Pr. Dr. Heike Wiesner: Mehr Diversity/gender wagen: Transformative Technologien & Partizipation [7]
 
2018-05-24, Prof. Dr. Susanne Ihsen, MINT-Gender Studies – Selbstverständnis und Vielfalt eines jungen Fachgebiets [8]
 
2018-05-31, Bettina Bock von Wülfingen, Seeing and Being Seen in Academic Space: Materialist Perspectives on (Inequalities in) Technologies of the Self, or: unsettling excellence in interdisciplinarity? [9]
 
2018-06-07, Prof. Dr. Kerstin Palm, Hat die Evolution körperlich und psychisch zwei Geschlechter festgelegt? Ein kritischer Kommentar der Antigenderismusbezüge zur Evolutionstheorie aus biologischer Perspektive [10]
 
2018-06-12, Prof. Dr. Anelis Kaiser, Neurowissenschaftliche Gender-Forschung zwischen den MINT-Disziplinen: Was ist möglich, was nicht [11]
 
2018-06-21, Prof. Dr. Martina Erleman, One-fits-all-Prinzip oder maßgeschneidertes Modell? Gender Studies in MINT an Universitäten und Hochschulen – Strategien und Herausforderungen [12]
 
2018-06-27, Prof. Dr. Tanja Mölders, Raum & Gender. Bezüge, Verbindungen und Brüche aus nachhaltigkeitswissenschaftlicher Perspektive [13]
 
2018-07-05, Prof. Dr. Helene Götschel „Materiell-diskursive Choreographien der Physik – Umsetzung einer gender- und diversity-informierten Lehre“ (05.06.2018) [14]
 
2018-07-12, Prof. Dr. Corinna Bath, Feministische STS für bessere technische Produkte. Beispiele, Methoden und Herausforderungen. [15]
 
Graphic Recordings [16]
 
Interviews [17]
 
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008