TU Berlin

Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung2018-06-12, Prof. Dr. Anelis Kaiser, Neurowissenschaftliche Gender-Forschung zwischen den MINT-Disziplinen: Was ist möglich, was nicht

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

2018-06-12, Prof. Dr. Anelis Kaiser, Politiken der Artefakte und des Wissens. Transdisziplinäre Gender Studies in MINT und Planung

Lupe

DIENSTAG, 12.06.2018, 12-14 Uhr, Prof. Dr. Anelis Kaiser, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Abstract: Neurowissenschaften sollten aus Gender Studies-Perspektive nicht nur »von außen« untersucht werden: Wie kann also eine geschlechtertheoretisch fundierte neurowissenschaftlich-empirische hands-on Forschung zwischen Konstruktion und Dekonstruktion aussehen? Welche Unterschiede bestehen zu anderen MINT-Fächern? Welche Chancen birgt eine interdisziplinäre, naturwissenschaftlich-technische Gender Studies-Professur? 

Kurzbiographie: Seit 04/2017 ist Prof. Dr. Anelis Kaiser Professor for Gender Studies in MINT at the Department of Computer Science, Faculty of Engineering at the University of Freiburg. Seine Arbeitschwerpunkt sind :

  • Sex and Gender Differences in Neuroscience 
  • Feminist Neuroscience 
  • Gender and Language 
  • Neurolinguistics and Gender (Studies) 
  • Neurocognition of Language 
  • Gender Theory & (Studies of) Science 
  • Inter- and Transdisciplinarity between Science and Gender
  • Studies Multilingualism in the Brain 
  • NeuroGenderings

 

Graphic Recording

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe