TU Berlin

Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung2018-06-07, Prof. Dr. Kerstin Palm, Hat die Evolution körperlich und psychisch zwei Geschlechter festgelegt? Ein kritischer Kommentar der Antigenderismusbezüge zur Evolutionstheorie aus biologischer Perspektive

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

2018-06-07, Prof. Dr. Kerstin Palm, Hat die Evolution körperlich und psychisch zwei Geschlechter festgelegt? Ein kritischer Kommentar der Antigenderismusbezüge zur Evolutionstheorie aus biologischer Perspektive

Lupe

7.06.2018, Prof. Dr. Kerstin Palm, HU Berlin

Abstract: In den letzten Jahren häufen sich Antigenderismus-Publikationen, die sich auf die Evolution der Zweigeschlechtlichkeit als unhintergehbare Tatsache beziehen. Sie unterstellen den Gender Studies eine Leugnung biologischer Fakten und listen wissenschaftliche Beweise für die biologische Determination von Männern und Frauen auf. Aus einer gendertheoretisch informierten biologischen Perspektive erweisen sich diese Beweise jedoch in verschiedenen Hinsichten als fragwürdig, wie der Vortrag anhand von Beispielen verdeutlicht.

Kurzbiographie: Kerstin Palm, PD Dr.rer.nat., Biologin, Wissenschaftshistorikerin und Genderforscherin, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Geschichtswissenschaften, Forschungsschwerpunkte: Historische Epistemologie, Trandisziplinarität, gendertheoretisch informierte Biologie, Biologiedidaktik 

Graphic Recording

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe