direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Vorträge und Videos

Vorträge
2018
07.09.2018
Me, Myself, and I: Bringing the 
Neural Self and the Networked Self in Conversation. The open self conference. Berlin
2018
02.08.2018
Zur Rolle von Algorithmen und der Metapher des Maschinellem Lernens in der KI-Forschung. Zusammen mit Mercedes Küffner (Uni-Freiburg). Informatica Feminale. Freiburg
2018
29.06.2018
Never forget to dream! Was die Vertreibung des Unbewussten aus der Hirnforschung mit dem Verhältnis von Utopie und Dystopie im Science Fiction zu tun hat. Workshop Feminist Speculations with Strange Bedfellows- Potsdam
2018
23.03.2018
Why technology fascination is not neutral: On gendered practices in technology museums. Conference: Remembering Second World War Technologies: Museums, Exhibitions, Technological Objects, and Visitors. Peenemünde
2016
03.06.2016
"How Numbers Turn Into Images"
Vortrag beim von Dr. Hannah Fitsch (TU Berlin, ZIFG) und Dr. des. Kathrin Friedrich (HU Berlin) veranstaltete Workshop "Making Algorithmus Visible - Politics and Epistemologies of Algorithmization." Humboldt-Universität zu Berlin. Cluster of Excellence Image Knowledge Gestaltung. An Interdisciplinary Laboratory.
2016
22./24.04.2016
Warum Männer nicht einparken können.
Ein kritischer Blick auf die Methodik bildgebender Verfahren (insbesondere fMRT) in der Hirnforschung.
Vortrag auf der Konferenz Evolution's Rainbow. Ein biologisch-medizinischer Blick auf geschlechtliche und sexuelle Diversität.

2016
21.03.2016
Just to give you a picture – 
Visibilities and sayabilities in functional magnetic resonance imaging.
Discussion Panel at Columbia University, New York. 

2016
März 2016
Imag(in)ing Sex in the brain. Buell Hall, Columbia University, New York, Video: Just to give you a picture. (9:56 min)
2016
12./13.02.2016
Vampyrette und andere Sollbruchstellen. Geschlecht und Material/ität in technischen Museen. 
Vortrag auf der 6. Jahrestagung der Fachgesellschaft Geschlechterstudien „Materialität/en und Geschlecht“, Humboldt Universität zu Berlin; zusammen mit Daniela Döring
2016
30.1.2016
Kein Feierabendpferd - Zur Re-Materialisierung von digitalen Bildern. Arbeitsworkshop 28.-30.01.2016 in München 
2016
27.1.2016
... dem Gehirn beim Denken zusehen? 
Normierungen und Standardisierungen in den Bildern der funktionellen Magnetresonanztomographie; Ringvorlesung Gender goes Science, TU Berlin
2015
3.12.2015
Just to give you a picture.
Cross Media, Betrachtung ausgewählter Werkbeispiele von Künstler_innen, Universität Hannover
2015
Dare the impossible. Wage das Un_mögliche.
Tagung des Gunda Werner Instituts und des Missy Magazins
Funktionieren queerfeministische Interventionen im Museum?
Wie können queerfeministische Interventionen im Museum gelingen?
17. Okt 2015, mit: Dr. Birgit Bosold, Dr. Dorothée Brill, Detlef Weitz, Dr. Hannah Fitsch
2015
*Was tun, wenns denkt?* Normierungen und Standardisierungen in den Hirnbildern der funktionellen Magnetresonanztomographie. In der Ringvorlesung Gender Studies: "Bildpolitiken - Repräsentation ist niemals unschuldig! (Teil II)" im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe des Referats Genderforschung der Universität Wien, 24.03.2015
2015
„Die zarteste Versuchung…“ 
SELBSTBESTIMMUNG IM ZEITALTER MODERNER REPRODUKTIONSTECHNOLOGIEN
Reproduktionstechnologien verbreiten und etablieren sich in rasender Geschwindigkeit. Und obwohl sie schon jetzt so einflussreich auf gesellschaftliche Vorstellungen und Geschlechterverhältnisse wirken, werden sie in (queer-)feministischen Zusammenhängen bisher wenig diskutiert. In drei Veranstaltungen werden wir deshalb (queer-)feministische Debatten zu Selbstbestimmung und Reproduktionstechnologien betrachten. Wir wagen ein paar Blicke zurück und nach vorn, um frühere und aktuelle Positionen und Diskussionen zu Reproduktionstechnologien, Elternschaft und Familienmodellen auf den Prüfstand zu stellen. Wir wünschen uns dafür lebhafte Auseinandersetzungen in einer fehlerfreundlichen Atmosphäre.

“…immer noch nicht selbstbestimmt?!”
Selbstbestimmung in feministischen Theorien und Praxen
Do, 16. Juli, 19 Uhr / Biergarten Jockel

“Das Kreuz mit der Norm”

Geschichte der Auseinandersetzung um Reproduktionstechnologien. 
Buchvorstellung und Diskussion

Do, 27. August, 19 Uhr / k-fetisch

“Abtreiben, einfrieren, durchscannen.” 
(Queer-)Feministische Positionen zu Reproduktionstechnologien heute
Mo, 14. September, 19:30 Uhr / Aile Bahçesi
2015
Workshop im Projekttutorium Stadt ohne Barrieren – Soziale Infrastruktur am Institut für Stadt- und Regionalplanung der TUB, zusammen mit Antje Barten und Sven Drebes (beide Pride Parade Berlin), 09.01.2015

2014
Das Naturmoment im Subjekt. Das Fehlen von Praxis macht noch keine Theorie. Subjektivierung und politische Praxis. Mit Alek Ommert, Vortragsreihe "Leben im Abgrund Selbstverwirklichung. Über das Subjekt im Kapitalismus und wie wir uns befreien könnten, Kriegkstraße 12 Frankfurt, 17.01.2014
2014
 
 

Effiziente Körper? Zur Kritik an normierenden Körperbildern am Beispiel von Geschlecht und Behinderung. Mit Katharina Göpner und Julia Weidenbach, Feministischer Juristinnentag Leipzig, 11. Mai 2014
2014
The question matters! Thoughts on the epistemology of functional magnetic resonance imaging. Masterclass Gender and Neuroscience, University of Amsterdam, 22. Mai 2014 

2014
Interdisciplinarity from a dissensus perspective: productive divergences/convergences. Roundtable at NeuroGenderings III, UNIL Lausanne 9 May 2014. Boys don’t cry? Stereotyping and compartmentalization of learning experiences in childhood. mit Hanna Meissner, Gender & STEM conference Technische Universität Berlin, 
4. Juli 2014
2014
Workshop, Meta­psychologie und laboratory life; Vergleich der beiden Forschungs- und Analyseweisen auf ihren “Untersuchungsgegenstand Mensch”; 
Ferienuni Kritische Psychologie Frei Universität Berlin, zusammen mit Julia König,

17. September 2014

2013 und vorher
2013
Annual Meeting of the Society for Social Studies of Sciences, San Diego. Just to Give you a Picture. A Visual Ethnography of Functional Magnetic Resonance Imaging, 10.–12. Oktober 2013
2013
Workshop Materiell-Diskursive Praktiken , Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt, 17. Juni 2013
2013
Veranstaltung zum Thema Kämpfe um weibliche Selbstbestimmung und Abtreibung seit den 70iger Jahren, k-fetisch Berlin, 10. September 2013
2012
What Goes Around Comes Around. Visual Knowledge in fMRI and its  Implications for Research Practice, Workshop NeuroGenderings II, Wien, 13.-15. September 2012
2010
Workshop „NeuroGenderings. Critical Studies of the Sexed Brain“, GenNa-Centre for Gender Research at Uppsala University, 25.-27. März 2010
2009
Ansichten aus dem Scanner. Ein Bild ist ein Bild ist eine Statistik. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung (GWTF), „Die fünf Sinne der Wissenschaft“, Eberhard Karls Universität Tübingen, 27.-28. November 2009
2008
Visualisierungstechniken am Beispiel funktioneller Magnetresonanztomografie, Menschen • Zahlen • Transformationen: Verdatung des Organischen, Humboldt-Universität zu Berlin, 
10.-12.September 2008 

 

 

Videoscreenings von // Just to give you a picture. Sichtbarkeiten in der fMRT //
San Diego 2013
October 9 – 12, 2013: Annual Meeting of the Society for Social Studies of Sciences
Tübingen 2013
24. – 27. September 2013: Bernstein Conference Neurovision Film Contest
Berlin 2013
17. - 19. Oktober 2013: Jenseits der Eindeutigkeit. Abschlusskonferenz des Graduiertenkollegs
Berlin 2013
20.-22. November 2013: Berlin Brain Days

 

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe